Fragen und Antworten

Welchen Segelschein/Führerschein benötige ich?

Vorraussetzung, um eine Yacht bei uns zu chartern, ist der SBF-Binnen
(Sportbootführerschein Binnen).

AUSNAHME:
Wer keinen
Sportbootführerschein besitzt, kann trotzdem ein Schiff unter bestimmten
Voraussetzungen chartern und führen. Nach einer ca. 3-stündigen
Einweisung durch den Vercharterter können Sie mit der sog.
„Charterbescheinigung“ lossegeln. Die Bescheinigung gilt für die Dauer
der Mietzeit. Mit ihr dürfen Sie ein maximal 15 m langes und 12 km/h
schnelles Boot führen (Gebiet: Von Dömitz an der Elbe über Schwerin und
die Müritz bis nach Mildenberg an der Havel). Für Boddengewässer
und Rügen benötigen Sie den Sportbootführerschein See.

Wer aus einem anderen EU-Land in
Deutschland eine Yacht chartert, benötigt keinen deutschen Führerschein. Die
Regel lautet: Wer in seinem Heimatland die Berechtigung hat, eine entsprechende
Yacht zu führen, der darf dies auch in Deutschland. (Je nach Land mit Schein
oder auch ohne). Es gilt hier also das „Heimrecht“.

Wie finde ich bei RIVERYACHT mein Urlaubsboot?

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Auswahl über den Link Yachtcharter/ Übersicht
Ihnen werden diverse Listen vorgeschlagen (die Charteryachten nach Größe oder
Typ sortiert).

Suche über den Link Yachtcharter/
Häfen Hier wählen Sie sich Ihren Wunschausgangshafen aus und können so die
dortigen Yachten finden.

Auswahl über den Link Yachtcharter/
Yachtsuche Für Sie werden nach der Auswahl von Kalenderwoche, Revier und
Kojenanzahl die noch freien Yachten angezeigt. Klicken Sie auf die gewünschte
Yacht, und Sie erhalten das Datenblatt zum Schiff.

Oder Sie rufen uns an, wir helfen
Ihnen gern, Ihre Urlaubsyacht zu finden. Telefon: 0431 – 71 97 970.

Wie funktioniert eine Buchung bei RIVERYACHT?

Wenn Sie eine Yacht bei uns
reservieren, setzen wir uns unverzüglich mit dem Eigner in Verbindung und
reservieren die Yacht für Sie. Die Reservierung gilt 7 Tage.

Anschließend erhalten Sie von uns
per Post (in eiligen Fällen auch per Email) den Chartervertrag und weitere
Dokumente (Datenblatt, Versicherungsunterlagen, Anfahrtbeschreibung, Packliste,
etc.)

Sie haben dann eine Woche Zeit, die
Unterlagen zu Prüfen und bei gefallen den Vertrag unterschrieben zurückzusenden.

Sie erhalten dann nochmals den
Vertrag zurück mit der Unterschrift des Eigners.

Mit wem schließe ich den Chartervertrag ab?

Grundsätzlich wird der Chartervertrag zwischen Ihnen und dem Eigner abgeschlossen. RIVERYACHT hat einen
Agenturvertrag mit dem Eigner.

Wann sind welche Zahlungen fällig?

Nachdem Sie den vom Eigner unterschriebenen Vertrag zurückerhalten haben, ist
die Anzahlung (lt. Vertrag) fällig. 4 Wochen vor Törnbeginn ist die Restzahlung
fällig. Bei einigen Yachten ist ebenfalls die Kaution und die
Endreinigungsgebühr vor Charterbeginn zu überweisen.

Wie sind die Yachten ausgerüstet?

Grundsätzlich haben Yachten,
die in Deutschland verchartert werden ein “ Bootszeugnis“. Hier wird von
amtlicher Stelle (Wasser-und Schifffahrtsamt/ Germanischer Lloyd) überprüft und
bestätigt, dass die Yacht den Sicherheitsanforderungen entspricht.

Selbstverständlich sind aktuelle
Schifffahrtskarten und Handbücher an Bord.

Im Prinzip sind alle Yachten so
ausgerüstet, dass Sie und Ihre Crew sofortablegen können. Die einzelnen Details
entnehmen Sie bitte den Datenblättern.

Wer übergibt und erklärt mir die Yacht ?

Die Yacht wird Ihnen entweder von dem jeweiligen Eigner direkt übergeben oder
von einem Beauftragten. Viele Eigner haben Ihre Yachten in der Obhut von
Service-Stützpunkten, wo sich professionelles Personal um die Yachten kümmert.

Wo kann ich parken?

Vor Ort wird Ihnen der Eigner oder der Beauftrage des Eigners eine gute
Parkmöglichkeit beschreiben.

Wie läuft das mit der Endreinigung?

Bei den meisten Yachten ist die Endreinigungspauschale Pflicht. Die Yachten
werden also vor und nach Ihrem Törn von Profis gereinigt. Dies ist deshalb auch
sinnvoll, damit Sie sicher sein können, auch ein wirklich sauberes Schiff zu
erhalten.

Bitte verlassen Sie das Schiff, auch
wenn es hinterher gereinigt wird, trotzdem in aufgeklartem Zustand: Müll,
Leergut, Essensreste etc. bitte von Bord nehmen („Besenreine Übergabe“). Zur
guten Seemannschaft gehört es auch, das Deck zu reinigen und die Wasservorräte
aufzufüllen.

Wie ist die Yacht versichert?

Alle Yachten sind Haftpflicht- und Kaskoversichert. Die Kaution, die Sie
hinterlegen, entspricht in der Regel der Selbstbeteiligung im Schadenfall.

Welche Zusatzversicherungen gibt es?

Grundsätzlich senden wir Ihnen mit dem Chartervertrag Unterlagen über mögliche
zusätzliche Versicherungen, wie etwa Reise(Charter-)rücktritt,
Skipperhaftpflicht und Kautionsversicherung. Wir empfehlen stets, eine
Rücktrittsversicherung abzuschließen, man weiß ja nie , was kommt.

Bei Fragen zu diesen Themen, bitten
wir Sie, direkt mit der Versicherung in Kontakt zu treten, dort kann man Ihnen
sachkundig weiterhelfen.

Sollten Sie eine Kautionsverscherung
abgeschlossen haben, so entbindet dies NICHT von der Pflicht, die Kaution zu
hinterlegen.

Wenn ich unterwegs ein Problem habe, wer hilft mir?

Erster Ansprechpartner ist stets der Eigner oder sein Beauftragter. Vor
Törnbeginn erhalten Sie die jeweiligen Telefonnummern während des Törns.

Sollte mal absolut niemand
erreichbar sein, können Sie natürlich gern auch bei uns anrufen. Wir versuchen
dann, den Eigner zu erreichen und das Problem für Sie zu lösen.

Gibt es einen Nachlass, wenn ich eine Yacht mehr als eine Woche miete?

Wer mehr als eine Woche chartert, erhält in der Regel 5% Nachlass auf die zweite
Woche, auf die Folgewochen dann 10 %.

Wer bereits rechtzeitig seinen
Urlaub planen kann, erhält zudem bei den meisten Eignern einen Frühbucherrabatt
(bis 31.12.)

Wer legt eigentlich die Charterpreise fest?

Die einzelnen Saisonpreise der Yachten und die Saisonzeiten werden
ausschließlich von den jeweiligen Eignern festgelegt.

Ist es möglich, nur ein Wochenende zu segeln?
Im Prinzip ja, allerdings ist eine feste Buchung erst sehr kurzfristig möglich
(5-10 Tage vor Charterbeginn). Die beste Chance haben Sie, wenn Sie montags
anrufen und ab Freitag segeln möchten…

Wer gibt mir Tipps für meine Törnplanung?

Sie können uns gern fragen, wenn Sie
Tipps für Ihre Törnplanung benötigen. Wir beraten Sie gern.

 

Wie bekomme ich Wetterinformationen?

Da gibt es diverse Möglichkeiten: Radio. Wetterempfänger, falls vorhanden,
Seefunk, Hafenmeister oder SMS-Dienste (z.B. www.wetterwelt.de). Falls Sie mal
unterwegs keine Möglichkeit haben sollten, das aktuelle Wetter zu empfangen
(einsame Insel…) können Sie notfalls auch gern bei uns im Büro anrufen….

Was sollte ich mitbringen zum Törn?

Zu jedem Chartervertrag legen wir Ihnen eine Checkliste anbei für die
persönlichen Dinge, die mitgenommen werden sollten. Grundsätzlich ist alles an
Bord, außer: Geld, Bettwäsche, Bekleidung und Lebensmittel.

Welche Papiere und Dokumente sollte ich mitführen?

Wie auf jeder Reise: Personalausweis bzw. Reisepass, Führerschein,
Krankenversicherung.

Für die Yacht:
Sportbootführerschein, Segelscheine, Funkzeugnis (falls vorhanden)